Zu Besuch im Schweinestall

Anfang Oktober fuhren unsere Kindergartenkinder mit dem Bus zum Bauernhof, um dort die neuen Ferkel im Schweinestall zu besuchen. Einige Ferkel waren nur wenige Tage bzw. Stunden alt. Der Bauer erklärte, dass man bei Tieren immer leise und langsam sein muss, da sie sich sonst erschrecken und dass in den Ställen viele Sauen und Ferkel leben, aber nur ein Eber. Die Kinder merkten, dass es sehr riecht, wenn viele Schweine in einem Stall sind. Sie durften die Ferkel streicheln und ihnen Stroh zum Spielen geben und das Futter probieren (Menschen und Schweine haben einen ähnlichen Verdauungstrakt). In der Scheune lag die Getreideernte, aus der das Futter für die Schweine hergestellt wird. Den Tieren so nahe zu sein, war für die Kindergartenkinder ein besonderes Erlebnis. Vielen Dank an die Familie Röttering für den schönen Vormittag.